Nach der Schule Theorie und Praxis verbinden

von Homepage-AG

Nach der Schule Theorie und Praxis verbinden

StudiumPlus kooperiert mit der Ziehenschule in Frankfurt  Bad Vilbel/Frankfurt.

„Eine Zusammenarbeit von Schule und Hochschule finde ich ganz ausgezeichnet“, freute sich Manfred Eichenauer, Schulleiter an der Frankfurter Ziehenschule, über die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags mit StudiumPlus. Das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) hat mit ihrer Außenstelle Bad Vilbel einen Campus ganz in der Nähe der Schule, die künftig als 34. Kooperationsschule mit StudiumPlus zusammenarbeiten wird.

„Die Kooperation mit der THM ist gerade mit Blick auf unseren MINT-Bereich von großem Interesse“, sagte Eichenauer. „Die Möglichkeit, dual zu studieren, soll ins Bewusstsein der Schulöffentlichkeit gelangen, als ein Weg zum direkten Einstieg ins Berufsleben bei gleichzeitigem Studium.“ Mit verschiedenen Angeboten zur Studienorientierung will StudiumPlus an der Ziehenschule künftig über das duale Studienangebot der THM informieren. „Wir können unser Konzept bei Elternabenden vorstellen, aber auch Informationsveranstaltungen für die Schüler anbieten“, sagte Prof. Dr. Gerd Manthei, der den Kooperationsvertrag im Namen der Hochschule unterzeichnete. 

„Studium Plus bietet gezielt Studiengänge an, die in der Region gebraucht werden und entwickelt sie in Abstimmung mit den Partnerunternehmen“, sagte Manthei. So sei beispielsweise der Bachelor-Studiengang Softwaretechnologie entstanden, der ab kommendem Wintersemester in Bad Vilbel angeboten wird. In Bad Vilbel kann man außerdem aktuell Betriebswirtschaft in mehreren Fachrichtungen und Wirtschaftsingenieurwesen in der Fachrichtung Maschinenbau studieren. 

Neben Informationsveranstaltungen bietet StudiumPlus den Kooperationsschulen auch Schnupperangebote für die Schülerinnen und Schüler. So können diese einen ersten Eindruck vom dualen Studium bekommen. Für die Ziehenschule fassten die Kooperationspartner als ersten Schritt ein Zwei-Tages-Modul für Schüler der E-Phase und der Q1 ins Auge, das in den kommenden Herbstferien stattfinden soll. Mögliche Themen für das „Schnupperstudium“ könnten Wirtschaftsinformatik, Business-Englisch oder auch der Umgang mit dem Kleincomputer „Raspberry Pi“ sein. 

Die THM ist die größte Fachhochschule in Hessen, StudiumPlus mit seinem Konzept der engen Verzahnung von Theorie und Praxis der mit Abstand größte duale Anbieter hessenweit. 1200 Studierende hat StudiumPlus derzeit. Die Studierenden sind an der THM immatrikuliert und haben einen Studienvertrag mit einem der Partnerunternehmen, die auch eine Vergütung zahlen. 

Nähere Informationen zu StudiumPlus gibt es im Internet unter www.studiumplus.de. Dort findet sich auch eine Übersicht der aktuell freien Studienplätze bei den Unternehmen.

 Unterzeichnung des Kooperationsvertrages
Den Kooperationsvertrag unterschrieben in Frankfurt Schulleiter Manfred Eichenauer
(vorne links) und Prof. Dr. Gerd Manthei. Über die Kooperation freuten sich auch
(hinten von links), Ines Höhler, verantwortlich für das MINT-Programm an der
Ziehenschule, Fachbereichsleiter Patrick Löffler und StudiumPlus-Mitarbeiterin Tatjana Waldschmidt. 

Zurück